Archiv für November 2013

Freiburg: Bewaffneter Wachschutz im Treppenhaus

Eine Wohnungsgenossenschaft krempelt ein Quartier um – und ihr Verständnis von „sozialverträglichem Wohnraum“

Ein Interview der FAU Freiburg, mit einem Mieter und Genossen des „Bauverein Breisgau eG“ (BVB).

Gentrifizierung, die Aufwertung, durch die noch bezahlbarer Wohnraum, zugunsten (luxus)sanierter Objekte weichen muss und in deren Folge nicht zahlungskräftige Menschen an die Außenränder der Städte gedrängt werden, ist ein selbst in der bürgerlichen Medienlandschaft nicht mehr zu verleugnendes Problem.
Ein Genosse aus Freiburg ist jetzt mit dieser Tatsache und ihren Folgen konfrontiert. Herbert, 63, verwitweter Rentner und Mitglied der ca. 17.000 Mitglieder zählenden Freiburger Baugenossenschaft „Bauverein Breisgau eG“ (BVB), lebt seit sieben Jahren in seiner Wohnung und hat einen Dauermietnutzungsvertrag.
Den bisherigen Mietpreis kann er noch gut aufbringen. Jetzt sollen er und viele andere MitbewohnerInnen und NachbarInnen raus. Wir sprachen mit Herbert.
(mehr…)

Neue Mietobergrenzen 2014: Alter, gepanschter Wein in neuen Schläuchen

Am 31. Oktober wird die zuständige Sozialdeputation(Ausschuss der Bremischen Bürgerschaft) neue Obergrenzen und Verfahrensregelungen für die Übernahme von Mietkosten in Bremen beschließen. Direkt Betroffen sind ca. 40.000 Haushalte im Leistungsbezug mit annähernd 100. 000 Menschen.
Was wird sich ändern? Hilft die neue Regelung Menschen bei der Wohnungssuche, beim Verlassen verschimmelter oder überbelegter Wohnungen ? Nein, im Gegenteil.
Nach Auffassung des Bremer Erwerbslosenverbandes wird sich die Situation der Leistungsberechtigten nicht verbessern, allgemein tendenziell verschlechtern und für bestimmte Personengruppen sogar deutlich verschlechtern.
(mehr…)