Mietpreisbremse soll bald kommen

Berlin (wk). Das von der großen Koalition vereinbarte Gesetz für eine Mietpreisbremse soll nach Angaben der zuständigen Minister rasch kommen. „Ich hoffe, dass die gesetzlichen Grundlagen für die Mietpreisbremse bis zur Sommerpause im Gesetzblatt stehen“, sagte Bauministerin Barbara Hendricks (SPD). Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) kündigte an, in dem Gesetz auch die Maklerprovisionen neu zu regeln. „Ich werde innerhalb der ersten 100 Tage ein Gesetz zur Mietpreisbremse und zur Maklerprovision auf den Weg bringen“, so Maas. Zur konkreten Ausgestaltung sagte Maas, die Länder dürften künftig Gebiete mit angespanntem Wohnungsmarkt festlegen. Dort dürften dann die Mieten bei Wiedervermietung nur noch höchstens zehn Prozent über die ortsübliche Miete steigen. Maklerprovision soll nicht mehr automatisch der Mieter zahlen, „sondern derjenige, der den Makler bestellt“.

Weser Kurier 19.01.2014