Archiv der Kategorie 'Direkte Aktion'

Nachtrag: Zur Besetzung am Wall 92.

Mit die­sem Text wol­len wir ei­ni­ge Dinge rund um die Haus­be­set­zung am Wall 92 in Bre­men, vom 29.​08.​14 er­klä­ren und In­for­ma­tio­nen, die es viel­leicht schon gibt, er­gän­zen. Au­ßer­dem sol­len hier ei­ni­ge Er­fah­rungs­wer­te wei­ter­ge­ben und wich­ti­ge Punk­te, die uns bei der Re­flek­ti­on der Ak­ti­on auf­ge­fal­len sind, be­tont wer­den. Der Text be­han­delt dabei die Pres­se-​Ar­beit und den Kon­takt mit den Bul­len. Dann wol­len wir etwas dazu sagen wie die Ver­hand­lun­gen ge­lau­fen sind und zu­letzt was bei der Vor­be­rei­tung mit­ge­dacht wer­den soll­te. Klar soll­te sein, dass dies hier kein Maß­stab oder eine An­lei­tung fürs Häu­ser be­set­zen sein soll und dass jede Grup­pe und jedes Haus un­ter­schied­li­cher Vor­be­rei­tung be­darf. Wir hal­ten un­se­ren Ver­such aber für recht er­folg­reich und wol­len un­se­re ge­mach­ten Er­fah­run­gen wei­ter geben. Hof­fent­lich wer­den auch an­de­re Men­schen aktiv. (mehr…)

Hausbesetzung in Bremer Innenstadt

Erklärung der Besetzer*innen:

Wir haben heute Frei­tag, den 29. Au­gust 2014 in der Bre­mer In­nen­stadt ein Haus be­setzt. (mehr…)

[Barcelona] Can Vies wieder aufgebaut – Proteste gehen weiter!

Auch am 6. Tag nach der Räumung des 17 Jahre besetzen Can Vies, reißen die Proteste in Barcelona nicht ab. Täglich gibt es in Katalunien und darüber hinaus Solibekundungen, Aktionen, Demonstrationen u.v.m. . Trotz mindestens 200 verletzten Menschen, über 60 Verhafteten und einem der im Knast bleiben muss, finden die Unterstützer_innen von Can Vies kreativ neue Wege ihrer Trauer und Wut freien Lauf zu lassen. (mehr…)

[Basel] Hafenplatz-Sympathisanten besetzen Studio von Radio-X

Radio X von Hafenplatz-Sympathisanten besetzt

Heute Freitag Abend gegen 21:00 Uhr wurde das Studio von Radio X von ca 20 Sympathisantinnen und Sympathisanten der Besetzungen an der Uferstrasse friedlich besetzt. Sie erreichten damit, dass sie Life eine Erklärung zu den von der Räumung bedrohten Projekten abgeben konnten. (mehr…)

[Barcelona] Mehrtägige Unruhen nach Räumung von Can Vies

Seit Montag dauern die Ausschreitungen in Barcelona an, als Reaktion auf die Räumung des seit 17 Jahren besetzten Hauses „Can Vies“ im Stadtteil Sants. Am Montag Morgen wurde das besetzte und autonom organisierte Sozialzentrum auf Anordnung der Regierung in Barcelona durch die katalanischen Bullen geräumt. Rechtlicher Besitzer_in und somit ebenso verantwortlich für die Räumung ist die TMB (öffentliche Verkehrsmittel von Barcelona), die nicht zuletzt durch einen enormen finanziellen Aufwand (u.a. eine Horde Anwält_innen), für die Zerstörung eines weiteren kollektiven Raumes gesorgt hat. (mehr…)

Squatting Days 2014 Hamburg


Kommt zu den Squatting Days 2014 in Hamburg!

Vom 27. bis 31. August werden wir gemeinsam Hausbesetzungen zum Thema machen. Lasst uns Erfahrungen austauschen, diskutieren, um die Häuser ziehen und Aktionen starten.

Mobi Video: https://www.youtube.com/watch?v=1a3M5ELAUME

(mehr…)

Die Stadt und die Fabrik

Kämpfe um urbane Freiräume und klassische Betriebskämpfe„Ein Problem nach dem anderen“ oder „zusammen mehr erreichen“?

Die Stadt als Ort und Gegenstand von sozialen Protestbewegungen ist Ausgangspunkt vieler aktueller Kämpfe. Themen sind steigende Mieten, Zwangsräumungen, Kommerzialisierung der öffentlichen Räume, die aktuellen Kämpfe von Flüchtlingen auf den Plätzen, die Ausrichtung der Stadt auf Citymarketing sowie die generelle Inwertsetzung des ganzen Lebens. Weltweit sind Kämpfe um die Stadt aktuell. So zum Beispiel, wenn WanderarbeiterInnen in China ihren Aufenthalt in den Städten nicht mehr auf die Zeiträume begrenzen wollen, in denen es Arbeit für sie gibt.
(mehr…)